Nato und Deutsche Medien – ein besonderes Verhältnis, IMV Newsletter November 2018

Liebe Interessierte,

fast beiläufig findet eine der größten NATO-Übungen unter Beteiligung der Bundeswehr in Norwegen statt – und in der Berichterstattung wird vor allem auf die Reaktion auf die Provokation als Provokation aus Russland eingegangen…
zum Beispiel hier: https://www.welt.de/politik/ausland/article182973908/Provokation-aus-Moskau-Putin-will-waehrend-Nato-Manoever-Raketen-abfeuern.html.

Während man sich bei ARD Sorgen um Einsatzfähigkeit und die Ausrüstung der Bundeswehr macht https://www.tagesschau.de/ausland/nato-trident-manoever-bundeswehr-101.html
https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-einsatzbereitschaft-101.html, gibt es auch Recherche zum Thema…

Zu den wenigen kritisch hinterfragenden Beiträgen etwa von Andreas Zumach in der taz http://www.taz.de/!5543205/ und https://www.taz.de/!5543277/ gehört auch dieser von Florian Rötzer auf Telepolis: https://www.heise.de/tp/features/Geht-es-bei-der-Nato-Uebung-Trident-Juncture-um-die-Arktis-4207984.html.
Viele weitere Fragen ergeben sich hieraus und hier würde die klassische Medienaufgabe RECHERCHE ansetzen. Statt dessen begnügt man sich vielfach mit Verlautbarungsjournalismus à la NATO: Sicherheit in Europa.

Aber hier gibt es auch Kritik an der Kritik: https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-463799.html – wobei immerhin die Geldmaschine NATO als „Geschäft“ erwähnt wird.

Für journalistische Nachfragen wären die PR-Abteilungen der NATO hier zu erreichen:
https://www.act.nato.int/pao
https://www.nato.int/cps/en/natohq/136075.htm

Zum Abschluss etwas Hintergründiges zum Friedensgebot im Deutschen Grundgesetz, das in diesem Kontext vielleicht erinnert werden sollte: http://www.humanistische-union.de/nc/publikationen/vorgaenge/online_artikel/online_artikel_detail/back/vorgaenge-189/article/das-friedensgebot-des-grundgesetzes-anspruch-und-wirklichkeit-nach-sechzig-jahren.

Wer sich umfassender informieren will, kann dies beim jährlichen Friedensratschlag in Kassel tun: http://www.friedensratschlag.de/?Startseite:25._Friedensratschlag_2018 . Man wird staunen, welche relevanten Themen in diesem Zusammenhang in den Medien so gut wie nicht vorkommen.