Guter Geheimdienst – böser Geheimdienst, IMV Newsletter Juli 2013

Es scheint Konsens, dass den Forschungen eines Erich Schmidt-Eenbooms (Autor von „Geheimdienst, Politik und Medien: Meinungsmache Undercover“) zum Trotz unsere Geheimdienste die Guten sind, während die der anderen die Bösen sind – allen voran natürlich die Stasi und neuerdings auch die Geheimdienste der Verbündeten GB und USA. Wir schließen uns also an und stellen Ihnen James Bamford vor, den US-Spezialisten für die NSA. Wir empfehlen besonders folgendes Buch des ehemaligen ABC-Nachrichtenproduzenten:
Bamford, James (April 30, 2002). Body of Secrets: Anatomy of the Ultra-Secret National Security Agency. Anchor.

Hier im Interview:
http://www.zeit.de/2013/26/nsa-geheimdienst-james-bamford
http://www.taz.de/US-Journalist-ueber-NSA/!119017/

So neu sind die Erkenntnisse aber gar nicht: s. 2003
Lauschangriff auf die Delegierten des UN-Sicherheitsrats
http://www.heise.de/tp/artikel/14/14340/1.html

Und nun: Überraschung!
NSA und GCHQ haben Politiker vor und während G20-Treffen belauscht
http://www.heise.de/tp/artikel/39/39342/1.html

Und hier noch ein Insider: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/19/usa-wer-zombie-im-internet-schreibt-wird-als-extremist-ausgeforscht/comment-page-1/

Naja, so ganz können wir es doch nicht lassen: Dieser Artikel dürfte sein eigenes Licht auf die These von „Wir sind die Guten“ werfen: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Grosse-Koalition-fuer-mehr-Investitionen-in-BND-Netzueberwachung-1892639.html