Archiv 30. April 2024

Woche der Transparenz

Das Institut für Medienverantwortung lädt jährlich zu einer bundesweiten Woche der Medientransparenz auf. Auch in diesem Jahr möchten wir wieder alle Medien dazu auffordern, an dieser Initiative teilzunehmen und damit die Medien für den Nutzer transparenter zu machen.Ziel ist es, dass während einer Woche im Jahr, in selbst gewählten Medienberichten, eine kurze Info vorgeschaltet wird, wie der jeweilige Beitrag zustande gekommen ist, warum er ausgewählt wurde, warum ihm welches Bild zugeordnet wurde usw. Dies hat den lohnenden Effekt, dass für das…

Weiterlesen

Die medienpolitische Macht der EU

Mit mehreren Gesetzen hat die EU in den letzten Jahren ihre medienpolitischen Kompetenzen Stück für Stück erweitert. Der Journalist Eric Bonse befürchtet jedoch, dass die EU-Kommission mit der regulatorischen Entmachtung der Mitgliedsstaaten „übers Ziel hinausschießen könnte“. https://www.deutschlandfunk.de/eu-mediengesetz-medienpolitik-verantwortung-kompetenz-100.html

Weiterlesen

5.4.2024 in Dortmund: Obdachloser wird nach heftigem Streit getötet

Das Opfer starb nach mehreren Messerstichen, die ihm ein 13jähriger zugefügt hatte. Die Tat ereignete sich um 18.30 Uhr am Dortmunder Hafen auf einem Firmengelände. Befragte Anwohner meinten, dass der Ort nicht als Treffpunkt für Jugendliche oder Obdachlose bekannt sei. Zu diesem Zeitpunkt seien die Geschäfte und Betriebe der Umgebung geschlossen gewesen, so dass sich nur wenige Passanten in der Nähe aufhielten. Doch Zeugen beobachteten den Vorgang und informierten die Polizei. Nach Aussage der Dortmunder Staatsanwaltschaft war der Tat ein…

Weiterlesen

Medien und NATO + IMV News, IMV Newsletter April 2024

Liebe Interessierte, die NATO, das Nordatlantische Vertragsbündnis, mag sich für das Bündnis halten, welches nach dem zweiten Weltkrieg als Garant für Frieden steht – so als wäre dafür nicht die UNO gegründet worden – faktisch gibt es Bedenken. Natürlich nicht von offizieller Seite, wo das Bündnis unter „Verteidigungsbündnis und Wertegemeinschaft" oder als „Allianz für Sicherheit und Werte" firmiert. An manchen Stellen der Websites von Bundesregierung bis Bundeszentrale (s.u.) scheint das Legitimationsproblem nach der Auflösung des Warschauer Paktes durch. Und es gibt schlechte Erfahrungen, die…

Weiterlesen

3.4.2024 in Dortmund: Ein Polizist tötet einen mit einer Eisenstange bewaffneten Obdachlosen

Die Dortmunder Polizei wurde am Abend des 3. April 2024 in die Innenstadt gerufen. Dort hatte ein 52jähriger, der mit einer 2,5 Meter langen Eisenstange bewaffnet war, an der Reinoldikirche einen anderen Mann angegriffen. Beide waren obdachlos. Die Polizisten forderten den Angreifer mehrere Male auf, die Eisenstange aus der Hand zu legen. Da er sich weigerte, setzten sie mehrfach einen Taser, einen Elektroschocker ein, der aber kaum Wirkung zeigte. Danach schoss ein Beamter mit seiner Dienstwaffe auf den 52jährigen, der…

Weiterlesen