Februar 2020 – Grüne Software? Und Vorab-Info Jubiläumsveranstaltung im April

Liebe Interessierte,

mit allen guten Wünschen für 2020 melden wir uns mit medienverantwortlichen Themen zurück!

Nicht zuletzt bei der Chaos Computer Konferenz in der Messe Leipzig Ende 2019 war das Thema Umwelt- und Klimaschutz präsent, sondern das Problembewusstsein steigt allgemein. Ob die Bepreisung von CO2 eine Lösung für die anstehenden Probleme ist, wollen wir jetzt nicht erörtern, sondern der Energieersparnis das Wort reden, denn wir können die Erde nicht weiterhin 3x täglich verbrauchen.

Hier über relevante Zusammenhänge in dem Kontext, auch mit Blick auf den Energieverbrauch von Software (und die Notwendigmachung neuer Hardware usw.) – also, immer gut überlegen, wo das Versenden von Bildern wirklich nötig ist: https://www.youtube.com/watch?v=gBk-w8Li1Qk&list=PL_IxoDz1Nq2aR1jQ8urG84L3i4IytSvwe&index=23.

“Grüne Software” gibt es das? Wie kann man das realisieren? Wir empfehlen diesen interessanten Vortrag zum Einstieg!

Mehr vom 36c3: https://www.youtube.com/channel/UC2TXq_t06Hjdr2g_KdKpHQg.

Natürlich wollen Technikentwickler nicht nur Teil des Problems, sondern auch Teil der Lösung sein: https://climateaction.tech.

So macht das Thema Nachhaltigkeit auch vor dem Hightech-Sektor nicht Halt: https://bits-und-baeume.org/de.

Global wird alles um den Komplex Sustainability mehr in den Fokus rücken: https://www.thegreenwebfoundation.org.

Und natürlich gehört zum umweltverantwortlichen Denken auch die jeweilig möglichst lange Nutzung von Gerät und Software und Plastiktüte. Wer beim Smartphone Nachbesserungsbedarf hat in Sachen Technik, kann diese auch bedarfsgerecht und nachhaltig einbauen – und das Gerät erhalten – beim Fairphone: https://www.fairphone.com/de. Wir haben nicht überprüft, ob das der einzige Anbieter dieser Idee ist – aber in diese Richtung sollte es gehen.

Eine Empfehlung: Tagesspiegel-Newsletters zum Thema Digitalisierung

https://background.tagesspiegel.de/digitalisierung

Dies ist ein kleiner, aber hoffentlich nachhaltiger Themeneinstieg für dieses Jahr – wir bleiben dran!

IMV News – Wir feiern unseren 15. Geburtstag!

Konferenz „Neue Medien, alte Bildung“

– Vorträge, Ausstellung „BrexShit“ und kaltes Buffet –

Safe the Date!!!

Am 3. April 2020 laden wir anlässlich unseres 15-jährigen Bestehens zur Konferenz “Neue Medien, alte Bildung” ein. Wir werden dem Mythos des “Digital Native” nachgehen und mit verschiedenen Referenten aus dem Medien- und Bildungsbereich die Fragen erörtern, die für eine umfassende Medienbildung in der Schule und darüber hinaus im Raum stehen.

Einmalig wird in diesem Zusammenhang die Ausstellung „BrexShit“ gezeigt!

Das Thema Brexit wird in pro und contra anhand von im Alltag aufgetauchtem Medienmaterial aus Großbritannien vorgestellt

Genaueres zum Programmverlauf folgt in Kürze.

Termin: Freitag, 3. April 2020, Beginn 16 Uhr

Veranstaltungsort: Haus der Demokratie und Menschenrechte,

Robert-Havemann-Saal

Adresse: Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin

Eintritt: Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten!

Wer uns bei der Planung und Durchführung unterstützen möchte, jede Hilfe ist willkommen! Bitte melden unter verwaltung@medienverantwortung.de!

(Spenden: Bankverbindung GLS Gemeinschaftsbank eG, IBAN DE89 4306 0967 1229 8692 00)