IMV News (neue Technik) + IMV Aktivitäten (BRAVO Bundeswehr), IMV Newsletter November 2012

Der Oktobernewsletter musste ausfallen, da wir auf Grund einer Serverumstellung vorübergehend nicht auf alle Adressdateien zugreifen konnten. Jetzt hoffen wir, den aktuellen Datenstand erfolgreich auf den neuen Server migriert zu haben – bitten ansonsten um Rückmeldung, wenn etwas auffällt!

Unser großer Dank gilt dem Förderkreis des IMV, der die Anschaffung des neuen Servers ermöglicht hat. Ohne die Übernahme der Kosten hätten wir jetzt ein Problem, da das IMV nach wie vor nicht öffentlich unterstützt wird. Also allen Mitgliedern und Spendern unseren allerherzlichsten Dank!
www.medienverantwortung-foerderkreis.de

—————-
IMV Aktivitäten

Untätig waren wir in der Zwischenzeit nicht, wie manche vielleicht auf unserer Facebook-Seite verfolgt haben…
Nach einem Interview mit KenFM (http://www.youtube.com/watch?v=P1U0GE-16Pk) haben sich Sabine Schiffer und Ken Jebsen zu einer gemeinsamen Beschwerdeaktion über die Bundeswehrwerbekampagne für Adventurecamps in der Bravo entschieden. Das beigefügte Schreiben ging sowohl an den Werberat, die Bundeswehr, das Bundesverteidigungsministerium, den Presserat und Jugendschutzeinrichtungen der Länder. Die Resonanz war bescheiden, aber auch nicht überraschend – neue Antworten werden weiterhin auf der Facebook-Seite „Institut für Medienverantwortung“ veröffentlicht (sowie bei www.KenFM.de) und nach Abschluss der Aktion als Projektbeispiel auf unserer Website zusammen gefasst. Wir bleiben dran!

—————-
Neue Herbstseminare – jetzt buchen!
Vom 23. November bis 7. Dezember bieten wir jeweils Freitag Nachmittag ein Seminar zu folgenden Themen an:
– Muslime und Antisemitismus
– Was Multiplikatoren über Medienbildung wissen müssen
– Antisemitismus und Antisemitismusvorwürfe rund um den Nahostkonflikt
mehr dazu hier: https://www.medienverantwortung.de/unsere-themen/schulungen/seminare/
Im Frühjahr werden dann wiederum 3 unterschiedliche Seminare angeboten – Achtung! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.