Medienbildung contra Manipulation für Klein und Groß + IMV News + IMV Termine + IMV Newsletter November 2011

Man weiß gar nicht mehr, wo man anfangen soll – so umfangreich sind die (medialen) Aspekte rund um das Thema Meinungsbeeinflussung – und leider arbeitet der breit verordnete Bildungsabbau, den Bertelsmann & Co. als Privatisierung kaschieren, nicht gerade der Aufklärung(sfähigkeit) zu:
http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/111005_krautz-sanfte-steuerung.pdf
http://de.wikipedia.org/wiki/Charter_School

Einen bescheidenen Aufklärungsbeitrag wollen wir leisten, indem wir auf einige Kampagnen gezielter Meinungsbeeinflussung aufmerksam machen – vielleicht auch um das Muster erkenn- und damit wiedererkennbar zu machen:

_zur Mär vom Fachkräftemangel
http://einblick.dgb.de/themen/++co++b6d55eec-00a7-11e1-48d7-00188b4dc422/@@index.html?k:list=Politik%20%26%20Gesellschaft – das Dumme ist nur: Wiederholung schafft Überzeugung
und ohne mehr Bewusstsein vonseiten unserer sog. Vierten Gewalt, hat die PR der Fünften Gewalt leichtes Spiel…

_zur Mär von der Vierten Gewalt – Günther Jauch
http://daserste.ndr.de/guentherjauch/index.html
Selten haben Medienvertreter so ganz offensichtlich nur als Stichwortgeber der herrschenden Klasse fungiert: ob als Forum für eine Regierungserklärung Angela Merkels, als Stichwortgeber für Springer-Kulturkämpfer Matthias Döpfner (s. http://www.hintergrund.de/201107121647/feuilleton/zeitfragen/sieg-oder-holocaust.html) oder als Kanzlerkandidaten-Macher an der Seite von Altkanzler Schmidt – ein Studio ohne Jauch würde es auch tun…
http://www.nachdenkseiten.de/?p=11110 – wie man sieht: Recherchierende Journalisten hätten genug zum Nachfragen gehabt in der Runde mit Kronprinz-Kürer Helmut Schmidt!

_zur Mär von der Unabhängigkeit der Bildung von Kommerz und Überwachung
https://netzpolitik.org/2011/der-schultrojaner-eine-neue-innovation-der-verlage/
http://www.heise.de/tp/artikel/35/35781/1.html

_die Mär von der Medienbildung durch die Bundeszentrale für politische Bildung
als Kooperationspartner von Spielehersteller Electronic Arts http://spielkultur.ea.de/tag/bundeszentrale-fur-politische-bildung
als Kooperationspartner von Spielepromoter Turtle Entertainment http://www.bpb.de/veranstaltungen/5OSRWT

_die Mär von der Terrorangst
gezielt geschürt und dann ausgenutzt – auch dies ohne die Naivität und Verfassungsschutzgläubigkeit unserer Medienvertreter so nicht möglich…
http://www.uni-jena.de/Mitteilungen/PM101208_Terrorinszenierungen.html

_zur Mär vom Energiekollaps ohne Atomstrom
Ein Nutzen der PR-Arbeit 2008 und 2009 lässt sich schwer bemessen, aber ist es ein Skandal? Wohl kaum, denn es wurde laut Dokumenten nichts verbotenes getan. In Branchenkreisen heißt es, eher müssten sich Medien kritisch hinterfragen. Schließlich stehe es jeder Zeitung frei, was sie veröffentlicht.“
aus: http://www.ftd.de/politik/deutschland/:kaempfer-fuer-die-kernkraft-wie-die-atomlobby-versuchte-eine-wahl-zu-beeinflussen/60122801.html

Von derlei Public Relations-Tätigkeit ist in allen finanzstarken Bereichen immer und überall auszugehen!
Mit Blick auf Kriegslobbyismus wären Marktforschungsinstitute und Agenturen wie trendence, aspect und adelphi genauer unter die Lupe zu nehmen – adelphi consult scheint sich gerade auf die Bewerbung von „Klimakriegen“ zu spezialisieren, „zukunftsträchtig“ und „gewinnbringend“…

————————–
IMV News

„Der Afghanistankrieg und die Medien“
Vortragsmanuskript von Sabine Schiffer zum 10. Jahrestag deutscher Kriegsbeteiligung dort: https://www.medienverantwortung.de/wp-content/uploads/2009/07/20111007_IMV-Schiffer_Berlin-Friedensratschlag.pdf

„Islamophobia and the Media“
Redemanuskript von Sabine Schiffer für die OSCE-Tagung zum Thema Muslimfeindlichkeit am 28.10.2011 in Wien: https://www.medienverantwortung.de/wp-content/uploads/2009/07/20111028_IMV-Schiffer_ViennaOSCE-Islamophobia_eng.pdf

Ab sofort gibt es das Schriftenverzeichnis der Institutsgründerin online: https://www.medienverantwortung.de/das-institut/uber-uns-2/ – und wird laufend aktualisiert…

Unsere Bilder vom Institut erscheinen nun in anderem Format – Schauen Sie mal rein!
https://www.medienverantwortung.de/das-institut/aktuelles/#/1

Da es in diesem Jahr keine Medienpädagogische Woche geben wird und auch nicht sicher ist, ob diese ab dem nächsten Jahr in einer anderen Stadt stattfinden wird, verweisen wir auf das Format der Seminare, die zu wechselnden Themen hier in unseren Räumen stattfinden: https://www.medienverantwortung.de/unsere-themen/schulungen/seminare/ Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

————————-
IMV Termine

02.11.2011

  • Jena
    • 19:00 Uhr
    • Frauenbilder in den Medien
    • Friedrich-Schiller-Universität, Carl-Zeiss-Str. 3, Hörsaal 4, 07737 Jena
    • Veranstalter/weitere Infos bei:
      linksjugend [’solid] Jena

03.11.2011

11.11.2011

  • Erlangen
    • Seminar im IMV – Noch Restplätze frei
    • 13:00 – 18:00 Uhr
    • Was Multiplikatoren über Medienbildung wissen müssen
    • IMV, Goethestr. 6, 91054 Erlangen
    • Veranstalter/weitere Infos bei:
      IMV Seminarinformationen

14.11.2011

  • Wunsiedel
    • 4. Wunsiedeler Forum
    • 10:00 Uhr
    • Die Rolle der Medien beim zivilgesellschaftlichen Engagement für Demokratie und Toleranz
    • Fichtelgebirgshalle Wunsiedel, Jean-Paul-Str. 5, 95632 Wunsiedel
    • Veranstalter/weitere Infos bei:
      Bündnis für Demokratie und Toleranz

14.11.2011

  • München
    • Integrationskonferenz des Deutschen Städtetags
    • 15:00 Uhr
    • Islamfeindlichkeit
    • Rathaus München, Grosser Sitzungssaal, Marienplatz 8, Eingang Fischbrunnen,
    • Veranstalter/weitere Infos bei:
      Deutscher Städtetag

28.11.2011

  • Erlangen
    • Seminar im IMV – Noch Plätze frei
    • 13:00 – 18:00 Uhr
    • Antisemitismus und Nahostkonflikt
    • IMV, Goethestr. 6, 91054 Erlangen
    • Veranstalter/weitere Infos bei:
      IMV Seminarinformationen

30.11.2011