Der angekündigte Sozialabbau – mediale Stützung + IMV News + IMV Termine, IMV Newsletter Januar 2011

Während die neoliberale Tageszeitung Die Welt von der Überwindung der Krise und Aufschwung schwadroniert, sich gleichzeitig Strompreiserhöhungen (bei niedrigeren Einkaufspreisen für die Konzerne), eine „Neujustierung“ der Krankenkassenbeiträge (natürlich zum Wohle der Patienten) sowie weitere verschärfende Gebühren zur Strangulierung sozialer Entwicklung (bswp. die Verdoppelung der Beiträge zur freiwilligen Arbeitslosenversicherung) etablieren, wird ab 1.1.2011 die Agenda 2010 konsequent weiter umgesetzt und für jedermensch in Deutschland und darüber hinaus spürbarer sein. Der wirtschaftliche Niedergang wird durch die Politik „Mehr vom Gleichen“, auch wenn es nachweislich nicht nachhaltig ist und zu weiteren Krisen und Kriegen führt, noch forciert. Papier hingegen ist geduldig und Welt-Abonennten offensichtlich auch! Aber nicht nur die. Da manche Dinge kaum auszuhalten sind, bitten wir schon jetzt um Verständnis und Verzeihung, wenn wir den Boden des tierischen Ernstes manchmal verlassen…

Die Tageszeitung Der Westen über einige Änderungen 2011:
http://www.derwesten.de/nachrichten/Was-sich-2011-alles-aendern-wird-id4093550.html
Serviceseite des BR: http://www.br-online.de/ratgeber/verbrauchertipps/aenderungen-gesetze-januar-2011-ID1291802792366.xml die Sendung „Wirtschaft&Soziales“ auf B5-aktuell vom 1.1.2011 lohnt sich nachzuhören:
http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/b5aktuell/mp3-download-podcast-magazin-fuer-wirtschaft-und-soziales.shtml
sehr kritische Blicke und Kommentare zu den Folgen der Agenda 2010 finden sich u.a. hier: http://www.nachrichtenspiegel-online.de/2010/12/28/hartz-iv-arge-terror-kumuliert-2011-kindesentzug-und-lagerhaltung-kommen/
und zum dreistesten medialen Militarisierungs-scoop 2010 (mit systemstablisierenden Botschaften) hier: http://www.news.de/politik/855100189/die-militarisierung-der-gesellschaft/1/
und zur Wirtschaftskrise, die angeblich überwunden sein soll, weiterhin Verwirrendes:
http://www.zeit.de/2010/52/Oekonomie-Wirtschaft-Politik
http://www.wiwo.de/blogs/chefsache/2010/12/18/die-falschen-freunde/

Diesem „ganz persönlichen Jahresrückblick“ schließen wir uns gerne an: http://www.readers-edition.de/2010/12/31/mein-ganz-persoenlicher-jahresrueckblick/

Die Kunst des Zwischen-den-Zeilen-Lesens, wie viele Menschen in Dikaturen sie erlernt haben und Peter von Polenz in seinem gleichnamigen Buch beschreibt, ist bei der Merkel’schen Neujahrsrede angeraten:
http://taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/alles-wird-gut-1/
dabei macht Wohlstand nachweislich gar nicht glücklich: http://www.sueddeutsche.de/wissen/wohlstand-und-glueck-irgendwann-ist-es-genug-1.1035910
und auch in folgendem Werbetext eines Berufsbildungsinstituts eine Vorschau auf die Zukunft:
„Selbstzahler sind ihre Zukunft!
Das Bewußtsein und die Bereitschaft, Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen, steigen. Aus dem zu erwartenden Umsatz im zweiten Gesundheitsmarkt ergit sich für Sie als Therapeut ein attraktives Betätigungsfeld. Berufliche Weiterbildung ist Ihre Chance, sich auf den lukrativen Markt von morgen vorzubereiten.“
(Markierungen IMV; Haben Sie die Sprache der Bertelsmann-Stiftung erkannt? – und die Hinweise auf die Entwicklungen im Gesundheitssystem…)

Nicht governance (Merkel ;-)), sondern Armut ist weiblich!
http://op6.de/hartz4er/2010/armut-in-deutschland-waechst-sie-ist-weiblich-und-sie-hat-ein/
http://www.wirfrauen.de/03-2010/wf_2010-03_extra.pdf
http://www.springerlink.com/content/gn68k466157q3745/
http://anderewege.wordpress.com/2010/11/26/armut-steigt/
hüben wie drüben – und nicht nur anderswo
http://www.armut.de/aspekte-der-armut_armut-ist-weiblich.php?mysid=ppcblzsh
http://www.boell.de/downloads/2010-10-21-Barbara_Unmuessig_Frau_Macht_Veraenderung.pdf

aber nicht nur – zur Zementierung der Armut allgemein:
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=15915
http://www.bpb.de/publikationen/O0HQUL,0,Armut_in_Deutschland.html

Lösungen – fehlen offensichtlich:
Und große Medien unterstützen die Strategie ‚Spaltung statt Widerstand‘
http://www.bild.de/BILD/politik/2010/11/23/migranten-und-hartz-iv/statistik-90-prozent-der-libanesen-kriegen-geld-vom-amt.html
statt darüber zu informieren, dass Asylbewerber keine Arbeitserlaubnis haben, werden markierte Gruppen (die gar nichts gegen die Misere ausrichten können) – hier exemplarisch mal die Libanesen – in den Fokus der Aufmerksamkeit derjenigen gerückt, die Angst um ihren Wohlstand haben: http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/deutsche-zustaende-2010-vereisung-des-sozialen-klimas-nuetzt-rechtspopulisten-0706
Entsolidarisierung ist die Folge: http://www.boell.de/demokratie/demokratie-entsolidarisierung-heitmeyer-deutsche-zustaende-8883.html
man achte auf die Konjunktive und indirekten Reden (Distanzierungsmerkmale) im neoliberalen Leitmedium Die Welt:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article11389451/Unter-den-Wohlhabenden-waechst-der-Hass.html

Dass nichts ist, wie es scheint, lässt sich beispielweise auch an den Recherchen zum Finanzgebahren Anselm Grüns verdeutlichen: http://www.humane-wirtschaft.de/02-2009/christ_anselm-gruen.pdf

Regelmäßige, auch medienkritische, Beiträge zum gesamten Themenkomplex finden sich auf www.nachdenkseiten.de

Erhellendes auf einem neuen Youtube-Kanal, The Media Corruption – von John Pilger
sind: http://www.youtube.com/TheMediaCorruption
Wem es gelingt, die einzelnen Beiträge nicht nur als isoliert, sondern teilweise als Prospekt zu sehen, könnte erschreckt sein, was sich so allles möglicherweise ankündigt…

das gleiche gilt für den Film Der große Ausverkauf – von Florian Opitz
http://www.youtube.com/watch?v=E4HJRfYQtgo (1/10)
Analyse und Vorgeschmack für die Verschärfungen allerorten…

Selbst Gott verzweifelt ;-))
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/media/extra2090.html

Und nun noch ein paar gute Aussichten auf 2011: es wird eine Telepolis-Wochenschau geben ;-))
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33942/1.html

Nun ja, das soll nicht alles sein – überall gibt es Möglichkeiten, sich zu engagieren – jede Hand wird gebraucht – wir bleiben dran!

———————
IMV News

Wir haben unsere Website aktualisiert:
_Uranmunition – weiterhin ein ausgeblendetes Medienthema https://www.medienverantwortung.de/unsere-themen/informationsportale/du-munition-atomwaffen-mit-anderen-namen/
_Kolumnentexte von Sabine Schiffer – https://www.medienverantwortung.de/publikationen/kolumne-zaman/

und unter www.youtube.com/SabineSchiffer können Sie die ersten Aufzeichnungen der Medienpädagogischen Woche 2010 abrufen
kurze Berichte finden sich hier: https://www.medienverantwortung.de/das-institut/projektbeispiele/#mpw2010https://www.medienverantwortung.de/das-institut/projektbeispiele/#mpw2010

Förderkreis: www.medienverantwortung-foerderkreis.de – mit Dank an alle Unterstützer!

———————
IMV Termine

20.-21.01.2011

* Paris
* Internationale Konferenz
* strategies contre l’islamophobie
* Veranstalter/weitere Infos bei:
CCIF Collectif contre l’Islamophobie

23.01.2011

* Berlin
* Schaubühne Berlin
* Diskussionsveranstaltung “Streitraum”
* 12:00 Uhr
* “Mein Muslim, Dein Muslim – Über die Entstehung medialer Bilder des Islams”
* Schaubühne am Lehniner Platz, Kurfürstendamm 153, 10709 Berlin
* Veranstalter/weitere Infos bei:
Schaubühne Berlin

26.01.2011

* München
* 19:00 Uhr
* Die Rolle der Medien bei der Islamdarstellung
* Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.
* Veranstalter/weitere Infos bei:
Kolibri-Stiftung

Aktualisierungen laufend unter: https://www.medienverantwortung.de/termine/termine/

Dennoch und überhaupt – mit allen guten Wünschen für 2011!