Medien und Terrorangst + IMV News, IMV Newsletter Dezember 2015

Zu Beginn dieses Monats machen wir mit Beiträgen aus unserem Hause auf die Anschlagsfolgen von Paris aufmerksam. Die Wiederholung der Reaktionen wie auf den 11. September 2001 ist einerseits verständlich nach dem Schrecken, aber angesichts der Erfahrungen seither (weniger Bürgerrechte, mehr Überwachung, mehr Krieg, mehr Terror) dennoch kritisch zu hinterfragen.

Mein Entsetzen nach Paris

http://dtj-online.de/mein-entsetzen-nach-paris-65939

Es ist der gleiche Terror, hier wie anderswo – darum ist die Schlussfolgerung, dass es sich um einen Angriff auf „unseren“ Lebensstil halte, mit Vorsicht zu genießen – wie auch die Kriegslogik, die sich seither entspinnt.

Englisch: https://www.opendemocracy.net/can-europe-make-it/sabine-schiffer/mourning-paris-beirut-and-kabul

ZDF: Terror mit Theveßen

http://www.nachdenkseiten.de/?p=28939

Angesichts der Paris-Berichterstattung des ZDF der letzten Tage, empfehlen wir einen Medienvergleich der Nachrichtenformate mit einem Beitrag von frontal21 vom 13.10.2015. Dort wird aufgeklärt, was vom SITE-Institut zu halten ist (und von der Rolle des BND…).

Nun gilt das SITE-Institut in den Nachrichtenformaten des ZDF wieder als gute Quelle, die man nicht weiter kommentiert – denn das angebliche Bekennerschreiben des sog. IS (Daesh) für die Anschläge in Paris wird via SITE verbreitet und beispielsweise in dieser heute-Sendung ab dem 14.11.2015 zitiert. Und jedes Mal ist Elmar Theveßen der Terrorexperte.

Wie der Rassismus so wirkt, bzw. dass der Rassismus wirkt … darauf verweisen zwei lesenswerte Beiträge auf Telepolis.

Facebook-Hysterie nach Paris

heise.de/tp/artikel/46/46574/1.html

Von selektiver Trauer und neuen Fronten

http://www.heise.de/tp/artikel/46/46572/1.html

Das Zusammenspiel von Terrorwarnung und medialer Angstmache beleuchten Wolfgang Frindte und Nicole Haußecker:

http://www.socialnet.de/rezensionen/10291.php

http://www.nachdenkseiten.de/?p=25067

Der Gewinner des diesjährigen Berliner Journalistenpreises „Der Lange Atem“, Jost Müller-Neuhof, zeigt auf, warum wir in Sachen (angeblichem) EU-Bündnisfall einmal genauer die Dokumente ansehen und die vermeintlichen Rechtsgrundlagen prüfen sollten: http://www.tagesspiegel.de/politik/terror-in-paris-haben-wir-krieg/12652906.html.

Mit viel Nachdenklichkeit schicken wir diesen letzten Newsletter fürs Jahr 2015 heraus und laden zur Nachdenklichkeit ein.

IMV News

Das IMV wird 10. Wir feiern, Ihr seid eingeladen! Aber bitte mit Anmeldung

Über Spenden zum Jahresende freuen wir uns ganz besonders. Denn an unserer finanziellen Situation hat sich nichts Grundlegendes geändert – außer, dass der Förderkreis erfreulicherweise wächst. Wer also dauerhaft unsere Arbeit mit einem überschaubaren Betrag unterstützen möchte, denke doch bitte über eine Mitgliedschaft nach. Danke!

www.medienverantwortung-foerderkreis.de